La table du Boucher

Verifiziert von Rolf Klöckner
La Table du Boucher
La Table du Boucher
La Table du Boucher
La Table du Boucher
La Table du Boucher
La Table du Boucher
La Table du Boucher
La Table du Boucher
2 Rue de Forbach, 57520 Grosbliederstroff, Frankreich
2 Rue de Forbach Grosbliederstroff Lorraine 57520 FR

Von Güdingen kommend, überqueren Sie den ersten Kreisverkehr in Großblittersdorf, weiter Richtung Autobahn. Doch soweit ist es gar nicht, denn nach wenigen Metern kommt der zweite Kreisverkehr in dem kleinen, pittoresken lothringischen Dorf und Sie sind schon da. Rechter Hand war früher einmal ein Restaurant mit Namen „le Chaudron magique“, später eine Pizzeria. Genau dort ist heute der Tisch des Metzgers.

Der Betreiber heißt Stéphane Festor und seine charmante Frau Christelle Scheid. Er stammt aus Saargemünd, ist 40 Jahre alt und erzählt mir: „Meine Eltern hatten 30 Jahre lang in Saargemünd eine Metzgerei. Ich verbrachte meine Kindheit und Jugend in der Metzgerei. Auch ich erlernte das Handwerk des Metzgers. Ich arbeitete in verschiedenen Metzgereien in Lothringen, war wissbegierig und wollte alles lernen. Später ging ich dann in die Küche, ging auf Wanderschaft nach Südfrankreich. Ich arbeitete längere Zeit in einem Restaurant in Bandol.“

Ob ein knuspriger Schweinsfuß mit Kartoffelsalat, ein Salat mit auf Buchenholz geräucherter Entenbrust sowie kandierten Tomaten oder Bauernterrine aus seiner Jugend, ausgezeichnet mit dem Nationalen Preis im Jahre 2012, die Vorspeisen lassen schon richtig Freude am Tisch aufkommen. Bemerkenswert finde ich die angebotenen Weine, weiß wie rot. Hier tendiere ich ganz klar zur Rhône und entscheide mich für einen SaintJoseph. Wundervoll! Aber viele andere Positionen der Weinkarte fand ich auch interessant, sie werden bei den nächsten Besuchen wohl getrunken werden. Wenn ich hierher mal mit der Saarbahn anreise, was aber kein Problem ist! In Kleinblittersdorf aussteigen, über die Europabrücke, nach einer viertel Stunde sind Sie am Restaurant!

Nun zu den Hauptgängen. Wir erfreuten uns an kandierten Kalbsnierchen, an Kalbskopf mit der traditionellen Sauce Gribriche und an einem herausragenden Kalbskotelett mit Liebstöckel. Und an perfekt zubereitetem Fleisch, in allen Variationen! Eine ganze Seite der Karte sind Spezialitäten aus der hinteren Hälfte des Rindes. Bemerkenswert und das Leibgericht des Metzgers: ein birnenförmiges Stück aus der Oberschale (La poire du boeuf).

Ein tolles Haus, welches auch einen Traiteur-Service anbietet. Aber auch im Restaurant können Sie sich mit den besten Viktualien für zuhause versorgen…

La Table du Boucher 2 Jahren.
La Table du Boucher 2 Jahren.
La Table du Boucher 2 Jahren.
La Table du Boucher 2 Jahren.
La Table du Boucher 2 Jahren.
La Table du Boucher 2 Jahren.
La Table du Boucher 2 Jahren.
Anzahl Einträge 7