Zur Wilden Ente

Verifiziert von Rolf Klöckner
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Wilde Ente
Saarstraße 15, 66130 Saarbrücken
15 Saarstraße Saarbrücken Saarland 66130 DE

Früher hieß das Gasthaus in Güdingen „Zur Schleuse“. Es war ein mehr oder weniger beliebter Treffpunkt aller, die an sonnigen Tagen mit dem Fahrrad oder zu Fuß an der Saar unterwegs waren. Hier konnte man auf ein Schnitzel und ein Pils einkehren. Doch, irgendwann war der Drops gelutscht! Inhaber Michael Schley setzte sich 2008 hin und entwickelte ein neues Konzept, welches seit 2010 umgesetzt wird. Immer etwas mehr…

Aus „der Schleuse“ wurde die „Wilde Ente“. Er baute neben dem Haus einen Spielplatz für Kinder, gestaltete den Biergarten um. Der Innenbereich wurde renoviert, heute ist es hier einladend und hell. Die Schränke, Tische und andere Utensilien geben dem Restaurant ein warmes Interieur. Warmes helles Holz dominiert! Freigelegtes Klinker-Mauerwerk und Kopfsteinpflaster im Eingangsbereich schaffen eine heimelige Atmosphäre. So, wie die Saarländer und Lothringer dies mögen! Neues Terrassenmobilar wurde angeschafft. Alles aus massivem Buchenholz, dazu Strandkörbe mit Saarblick. Er legte einen Kräutergarten an und setzte alle elsässischen Rebsorten, von jeder einen Stock, wie das Michael Viebig und sein Winzerfreund Gilg auch am St.Johanner Markt schon taten. Das heisst dann „ Route du vin d´Alsace.“
Bei Fußballübertragungen lädt der ehemalige Fußballspieler Schley alle Begeisterten mit Großbildleinwand ein. Auf der Toilette hängen Zeitungen, nicht nur mit den aktuellsten Sportnachrichten! Der Laden brummt, jeder findet hier etwas für seine freie Zeit! Dazu bereitet das Haus immer Sonderaktionen vor: Oktoberfest, bayrischer Frühschoppen, Spanferkelessen, Wildwochen, Live-Musik.

Der Entenwirt berichtet dazu noch: „Übrigens, leihen wir im Sommer auch Sonnenbrillen kostenlos aus, Sonnencreme in verschieden Lichtschutzfaktoren, ein saarländisches Schwimmbad mit kleiner Wanne mit kaltem Wasser und Quietschente bieten wir für strapazierte Wanderfüße kostenlos an!“
Trotzdem, fragt sich der kritische Leser jetzt, was ist das Besondere, sowas gibt es doch in anderen Häusern auch und andere Wirte brauchen diese Sonderaktionen zum Überleben!
Auf diese, meine Frage antwortet Schley: „Wir wollen nicht nur die
Grundbedürfnisse Hunger und Durst unserer Gäste befriedigen, sondern wir wollen begeistern und Essen und Trinken zum Erlebnis werden lassen.“

Er hat ja nicht umsonst dem Haus einen neuen Namen gegeben. Dieses Haus hat mehrere Alleinstellungsmerkmale in der Region! Fangen wir mal an, hier gibt es: Entenbier, Entenwein, Entenöl, Entengrappa…

Michael Schley klärt auf: „Mit meinem Brauer Hans Hermann Höss hatte ich vor ein paar Jahren ein naturtrübes Bier, unfiltriert, vor der Filtration „abgezwickelt“, daher auch der Name Zwickel, gebraut. Leider hätte ich 50 Hektoliter auf einen Schlag abnehmen müssen, das war mir aber zu heiß, da das Bier nur 4 Monate verkauft werden darf. Also war der Brauer auf der Suche nach anderen Gastronomen, die dieses Bier auch nehmen oder er das Bier in den Handel bringen kann. Seit drei Jahren ist es nun soweit es gibt naturtrübes Entenbier frisch vom Fass!“ Natürlich gibt es das Entenbier seit 2010 schon in Flaschen, auch zum Mitnehmen! Schley ergänzt: „Unser WILDES ENTENBIER, Bernstein, urig, würzig, süffig. In der 0,5 l Bügelflasche! Eigens für die „Wilde Ente“ von der Familie Höss der Hirschbrauerei aus Sonthofen im Allgäu gebraut! Auch zum Mitnehmen und für zu Hause!
Der weiße Entenwein stammt von der Winzerfamilie Flick aus Rheinhessen. Ein schwungvoll frischer Weißer, nach dem Geschmack des Wilden-Enten-Wirtes! Auch der Rote stammt aus diesem Haus. WILDES ENTEN – ÖL ist eine Speiseölzubereitung, die die positiven Eigenschaften eines guten Olivenöles mit denen eines guten Brat- und Frittieröles in einem Produktvereinigt – herrlich gehaltvolles Aroma gepaart mit Attributen wie extreme Hitzestabilität, reduzierter „Spritz-Tendenz“ und besten Gareigenschaften.“
Also, doch etwas weiter gesprungen als andere! Natürlich finden Sie verschiedene Entenzubereitungen auf der Karte: eine halbe Ente klassisch, Entenbrust-Cordon-Bleu mit San Daniele-Schinken oder Enten-Rillette! Ergänzt wird die Karte mit saarländischen und lothringischen Spezialitäten! Der Renner hier ist das Mittagessen. Der Gast kann nach einer Suppe aus fünf Hauptgängen sein Mittagessen zusammenstellen.
Mittlerweile arbeiten mehr als 25 Menschen in Voll- und Teilzeit.
Schley legt großen Wert auf kompetente Mitarbeiter! Der Chef gibt da ganz klare Vorgaben: „Wir sind und bleiben ein erfolgreiches Familienunternehmen. Wir sind stolz auf unser Unternehmen, weil wir eine über 100-jährige Geschichte repräsentieren. Wir wollen die Tradition
unseres Unternehmens fortentwickeln. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrachten wir als Fundament unserer Unternehmens-Familie. Wir wollen, dass sich unsere Mitarbeiter mit dem WIRTSHAUS identifizieren. Jeder von uns lebt seine Gastgeberrolle. Servicekultur bedeutet für uns Erbringung und Wertschätzung von Leistungen gegenüber unseren Gästen und Partnern.“
Es ist wohl auch diese Unternehmenskultur, die die „Wilde Ente“ wieder in erfolgreichere Zeiten schwimmen ließ. Der Mann lebt sein Unternehmen 24 Stunden. Beim Abschied sagt er dann noch: „Vielleicht können Sie unsere „Gans außer Haus“ auch noch mit reinpacken?“
Gans außer Haus, was ist das? Die Küche bereitet den Festtagsschmaus vor und Sie kochen ihn –unter Anleitung- zuhause fertig. Ente oder Gans, mit Kartoffelklößen und Rotkraut. Einfach abholen, oder bringen lassen! So einfach ist das.
Es sprudelt aus ihm heraus: „Diese Aktion werde ich noch ausbauen. Und nicht nur an Weihnachten, nein, das ganze Jahr über bieten wir diesen Service an. Das Geflügel muss nur 3 Tage vor Abholtermin bestellt werden. Gerne bereiten wir alles vor, die Enten oder Gänse können dann nach unserem Zubereitungshinweisen fertig gebraten werden.“
Die „ Wilde Ente“ hat sich seit fünf Jahren, nicht nur bei Touristen, sondern auch bei vielen Stammkunden, einen guten Namen gemacht. Familie Schley hat es verstanden, die Zeichen der Zeit zu erkennen und neue Wege zu beschreiten. Dienstleistung wird in diesem Haus großgeschrieben, dass sie erforderlich ist, zeigt der umwerfende Erfolg des Restaurants! Ein Restaurant muss nicht 100 % besser sein als der Mitbewerber, aber in 100 Dingen 1 %! Dann wird es erfolgreich sein und das ist hier der Fall!

Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Wilde Ente 3 Jahren.
Anzahl Einträge 9

Öffnungszeiten

täglich ab 11:00 h durchgehend geöffnet